Autor: Axel Kopp

  • Social-Media-Strategie: Mehr Mut zu LinkedIn, Pinterest und YouTube!

    Social-Media-Strategie: Mehr Mut zu LinkedIn, Pinterest und YouTube!

    Eine Social-Media-Strategie ohne Instagram ist undenkbar. So geht es bei der Auswahl der geeigneten Kanäle mittlerweile eigentlich nur noch um die Frage „TikTok – ja oder nein?“. Gerade für kleine Unternehmen und Organisationen machen Pinterest, LinkedIn und YouTube jedoch oft mehr Sinn. Und auch Whatsapp sollten sie im Blick behalten!

  • Ihr Idioten! Ihr seid die Besten!

    Ihr Idioten! Ihr seid die Besten!

    Love und Hate Speech, Candy- und Shitstorm sind nur ein paar Pixel voneinander entfernt. Und ständig muss man sich entscheiden, in was für einem Team man ist. Anstrengend. Aber sind unsere Zeiten überhaupt so schwarz-weiß? Oder fallen Kontraste nur stärker auf?

  • Instagram! Oder soll man es lassen?

    Instagram! Oder soll man es lassen?

    Gerade erst habe ich einen Instagram-Leitfaden für kleine Kultureinrichtungen veröffentlicht. Braucht jetzt also alles und jeder einen eigenen Instagram-Account? Nein! Es gibt durchaus Gründe, die Finger davon zu lassen.

  • Social Media KPIs: Was sind gute Reichweiten- und Interaktionsraten?

    Social Media KPIs: Was sind gute Reichweiten- und Interaktionsraten?

    Auf Facebook und Instagram wird es zunehmend schwerer, über organische Posts für Reichweite und Interaktion zu sorgen. Was sind gute Werte?

  • Was guter Content mit Donald Trump zu tun hat

    Was guter Content mit Donald Trump zu tun hat

    Seine politischen Handlungen sind fragwürdig, seine Äußerungen oft beleidigend, rassistisch, sexistisch und sachlich falsch. Trotzdem steht rund die Hälfte der US-Amerikaner hinter Donald Trump. Als Content- und Social-Media-Manager kann man leider viel von ihm lernen. Was macht er richtig?

  • Monitoring: Braucht man das? Und wenn ja, welches Tool?

    Monitoring: Braucht man das? Und wenn ja, welches Tool?

    Die Entscheidung für ein Monitoring-Tool ist schwierig, denn das Angebot groß – satte 93 Anbieter zählt der MonitoringMatcher derzeit. Mit Talkwalker, Ubermetrics und Echobot habe ich drei Anbieter getestet, mit denen sich das freie Web und Social Media monitoren lassen. Aber braucht man so ein Tool überhaupt? Und wenn ja, für was?

  • Kultur-Sponsoring: Brauchen Tech-Unternehmen Kultur?

    Kultur-Sponsoring: Brauchen Tech-Unternehmen Kultur?

    Wer hip sein will, spricht über KI, Machine Learning und Digitalisierung – nicht über Kunst und Kultur. Trotzdem sponsert ein Technologiekonzern wie Siemens bildende Kunst, Musik und kulturelle Bildung. Warum eigentlich? Und was können Unternehmen von Künstlern und Kulturschaffenden lernen?

  • Müssen Theater „instagrammable“ sein?

    Müssen Theater „instagrammable“ sein?

    Bei Museen scheint die Diskussion bereits durch und die Antwort eindeutig: JA! Oftmals um ein „leider“ ergänzt und von einem mürrischen Grummeln begleitet. Theater haben Instagram zwar auch für sich entdeckt, für Instagrammer sind sie dennoch uninteressant. Ein Fehler?

  • Google My Business: unfertiges Netzwerk mit viel Potenzial

    Google My Business: unfertiges Netzwerk mit viel Potenzial

    Unternehmenseinträge und Bewertungen auf Google Maps dürfte jeder kennen. Über Google My Business können Unternehmen diese verwalten, was insbesondere für lokale Geschäfte extrem wichtig ist. Daneben bietet Google My Business aber noch viele weitere Möglichkeiten. Welche bringen etwas?

  • Image-Videos von Hochschulen: Boom und Krise

    Image-Videos von Hochschulen: Boom und Krise

    Hand aufs Herz: Hast du dir schon mal freiwillig einen Image-Film bis zu Ende angeschaut? Gleichzeitig werden sie von Universitäten, FHs und Unternehmen sehr gerne erstellt. Doch warum werden so viele teure Videos produziert, wenn sie sich kaum jemand ansieht? Und wie könnte man sie besser machen?